Frankfurt am Main, .

Eines für alles: Go Live des neuen DGUV Corporate Design Service Portals!

Bisher waren die Corporate Design Richtlinien der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in einem 319 Seiten starken CD-Handbuch dokumentiert. Mit der fortschreitenden Digitalisierung eröffnen sich jedoch andere Möglichkeiten der Informationsspeicherung, -pflege und -vermittlung. Mit dem neuen Online Brand Center können sämtliche Informationen zentral verfügbar gemacht und aktuell gehalten werden. Die aufwendige und kostenintensive Produktion und Verteilung umfangreicher Print-Manuals entfällt.

Das neue DGUV Corporate Design Service Portal nutzt die Möglichkeiten der digitalen Verfügbarkeit konsequent. So hat sich der analoge Vorgänger zu einem komfortablen Online-Tool gewandelt, das Informationen zu rund 80 Gestaltungsthemen bündelt – von der Markenidentität bis zur Fahrzeugbeschriftung.

DGUV Brandcenter

Das bestentwickelte Corporate Design wird zur Makulatur, wenn die Verlängerung in die Praxis hinein nicht gelingt. Jedes Regelwerk ist auf die Zustimmung der Anwender angewiesen. Deshalb stehen beim neuen DGUV Service Portal die Nutzer und ihre Bedürfnisse im Vordergrund. Eine klare Struktur, Querverlinkungen relevanter Themen, Links auf weiterführende Infos, eine Volltextsuche sowie Bestellformulare für Fonts stellen eine hohe Usability sicher. Und Download-Möglichkeiten von Dokumentvorlagen für zahlreiche Medientypen sorgen dafür, dass Nutzer die Unterstützung erhalten, die ihnen im Arbeitsalltag weiterhilft. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung besteht aus einem Netzwerk von Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, Kliniken, Instituten und weiteren Einrichtungen. Daher ist die Berücksichtigung unterschiedlicher Zielgruppen wichtig: Personalisierte Zugänge für 75 Institutionen regeln die Zugriffe auf jeweils spezifische Dokumente.

Während der Planungs- und Realisierungsphase haben wir den Spitzenverband der DGUV zu allen inhaltlichen und technischen Aspekten beraten und das Projekt über die Dauer eines Jahres betreut. Technisch umgesetzt wurde das Portal auf der Basis eines Content Management Systems (CMS). Weitere Aufgaben der Agentur bestanden in der mediengerechten Aufbereitung der vorhandenen Inhalte, die Verschlankung von Informationen sowie der Erstellung neuer Design-Beispiele und Schaubilder.

Zurück