Fachlichkeit

Von Anbündelungs-Rabatt bis Volatilitätsanpassung

In der Sprache von Versicherungen werden fachliche und juristische Inhalte oft direkt in die Kommunikation übernommen – mit entsprechenden Folgen für Lesbarkeit und Verständlichkeit. In der Korrespondenz eines großen Versicherers haben wir folgenden Satz gelesen: „Bitte haben Sie Verständnis für den etwas ,juristischen Ton‘“.
Nicht zufällig füllt das „VersicherungsAlphabet“ (VA) in der neuen Ausgabe von 2019 einschüchternde 850 Seiten! Betroffen ist neben der Wortebene auch der Schreibstil. Wir werfen mit Ihnen Ballast ab und entstauben Ihre Sprache. Dabei umschiffen wir altmodische Begriffe, bösartige Wortungetüme, mäandernde Bandwurmsätze, kasernenhoftonmäßige Infinitive, undynamische Nomen und Passivkonstruktionen.

 

Zurück