MENSCHLICHKEIT PLUS MITGEFÜHL

 

Wenn es um soziale Verantwortung oder gesellschaftliches Engagement geht, wird selbst eine Agentur ohne Allüren gerne etwas lauter. Weil es uns nicht reicht, nur gute Kommunikation zu machen. Weil wir uns den Blick für das Wesentliche bewahren: die Menschen. Es sind die Menschen, die unsere Hilfe brauchen, weil es Ihnen manchmal am Nötigsten fehlt. Dann sind alle aufgerufen, die etwas geben können.

UN Global Compact Logo

Dafür rühren wir unermüdlich die Werbetrommel. Übrigens: Als Teilnehmer am Global Compact der Vereinten Nationen haben wir dessen zehn Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsrechte, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung fest in unserer Unternehmenskultur verankert.

German Doctors

Ärzte für die dritte WeltSeit Jahren spenden wir großzügige Beträge an die »German Doctors«. Das Hilfskomitee trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen und wurde im Rahmen des Transparenzpreises 2008 von PriceWaterhouseCoopers für seine qualitativ hochwertige Berichterstattung ausgezeichnet.

Die Vorläuferorganisation der German Doctors wurde 1983 gegründet. Seitdem wird mit einem Minimum an Verwaltungskosten das Engagement von Ärzten aus Deutschland in Notstandsgebieten der Dritten Welt organisiert. Die Ärzte zahlen die Hälfte der Flugkosten aus eigener Tasche und verbringen ihren gesamten Jahresurlaub bei dem ehrenamtlichen Einsatz.

Spendenkonto
Evangelische Kreditgenossenschaft
Kassel

Konto: 4888880

BLZ: 52060410

www.german-doctors.de

Fulda-Mosocho-Projekt

Seit Jahren unterstützten wir ehrenamtlich die Kommunikationsarbeit des Fulda-Mosocho-Projektes, das sich seit 2002 mit großem Erfolg für die Überwindung der Genitalverstümmelung bei Frauen in Kenia einsetzt. Einzigartig ist sein wert-zentrierter Ansatz, der nicht bevormundet, sondern auf einen nachhaltigen Wertewandel innerhalb der kenianischen Bevölkerung zielt.

Durch das von der EU unterstützte Projekt konnte die Rate der bedrohten Mädchen in der Region Mosocho von 98 Prozent auf 30 Prozent gesenkt werden. 15.000 Mädchen wurden bislang vor dem Schicksal der Beschneidung  bewahrt. Durch Ausbildungsprogramme, Workshops und ein Gesundheits- und Kommunikationszentrum vor Ort wird das Umdenken weiter vorangetrieben. 2006 wurde das Projekt für den Sacharow-Preis nominiert.

Spendenkonto
Sparkasse Fulda

Konto: 43510203

BLZ: 53050180

Stichwort: Verstümmelung

www.fulda-mosocho-project.com

Förderverein der Aidshilfe Frankfurt

Lauf für mehr ZeitSeit 2007 unterstützen wir den Förderverein der Aidshilfe Frankfurt am Main beim jährlichen LAUF FÜR MEHR ZEIT in Frankfurt am Main.

Beim LAUF FÜR MEHR ZEIT, präsentiert von der VerkehrsGesellschaft Frankfurt am Main, wetteifern Freizeitjogger, Spitzenläufer und Prominente um ihre persönliche Bestzeit auf dem 5000-Meter-Kurs durch die Frankfurter Innenstadt.

Der Reinerlös des LAUF FÜR MEHR ZEIT unterstützt direkt und unmittelbar die Arbeit der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. und ihren ambulanten Pflegedienst, den Regenbogendienst. Angesichts der unzureichenden öffentlichen Finanzierung ist die AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. zunehmend auf private Unterstützung angewiesen, um ihre Arbeit im notwendigen Umfang fortsetzen zu können.

Spendenkonto
Förderverein der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.
Taunus Sparkasse

Konto: 321133

BLZ: 51250000

www.lauf-fuer-mehr-zeit.de

Malteser Hilfsdienst e.V.

Seit 2010 unterstützen wir tatkräftig den Malteser Social Day mit Gestaltungsarbeiten. An Malteser Social Days spenden Mitarbeiterteams aus Unternehmen ihre Arbeitskraft einen Tag lang einer gemeinnützigen Einrichtung. Die Idee: Engagement und Zuwendung wachsen durch persönliche Beteiligung. Die freiwilligen Helfer kommen in Kontakt mit Hilfsbedürftigen, erleben gemeinnützige und soziale Einrichtungen aus der Nähe und spüren, wie gut es tut, Gutes zu tun.

Dabei können regelmäßige Social Days in möglichst vielen Einrichtungen das soziale Klima zum Positiven verändern. Der Malteser Hilfsdienst ist mit 35.000 ehrenamtlichen und 3.000 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 850.000 Förderern einer der großen caritativen Dienstleister in Deutschland. Die Helferinnen und Helfer der katholischen Hilfsorganisation engagieren sich im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst genauso wie in der Erste-Hilfe-Ausbildung oder in den ehrenamtlichen Sozialdiensten.

In der Hospizarbeit begleiten die Malteser unheilbar kranke Menschen und ihre Angehörigen. Der Auslandsdienst fördert Partner in aller Welt und entsendet
Fachkräfte in Krisengebiete.

www.socialday.de

www.malteser.de

Liebchen+Liebchen für Malteser

CCF-Brasil Kinderhilfswerk

CCFSeit 1996 sind wir als Pate in einem ChildFund Hilfsprojekt beteiligt und tragen somit einen aktiven Teil an der Zukunftsgestaltung unseres Patenkindes und seiner Familie bei. Grundlage dafür ist der Patenschaftsbeitrag, den wir regelmäßig über ChildFund Deutschland dem Projekt spenden. Die elementaren Bedürfnisse der Kinder nach gesunder Ernährung, ärztlicher Versorgung, Ausbildung und Kleidung werden somit gedeckt.

Die Infrastruktur der Projekte wird verbessert bzw. in vielen Fällen überhaupt erst geschaffen. Auch die Erwachsenen können meist an Maßnahmen teilnehmen, die ihnen Wissen und ein regelmäßiges Einkommen sichern.

Über Briefe, Bilder und Berichte erfahren wir in regelmäßigen Abständen, wie es unseren Schützlingen geht und ob die Hilfe, die wir leisten, dort ankommt wo sie gebraucht wird.

ChildFund Deutschland Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft AG, Stuttgart

Konto: 7780000

BLZ: 60120500

www.ccf-kinderhilfswerk.de

Rettet den Regenwald e.V.

Rettet den Regenwald

Als Naturliebhaber finden wir es ausgesprochen wichtig, besondere (Lebens-)Räume zu erhalten. Bereits in unserem Mailing »Lieblingsorte« haben wir Teile davon mit Ihnen zusammen schützen dürfen.

Rettet den Regenwald e.V. unterstützt Projekte von lokalen Organisationen. Mit finanziellen Mitteln und Protestaktionen können der Regenwald und die native Bevölkerung nachhaltig geschützt werden. Die Projekte schützen indigene Völker, deren Rechte und Lebensräume sowie den Erhalt der natürlichen tropischen Regenwälder. Die Arbeit umfasst das Recherchieren und Planen von Projekten, sodass lokale Organisationen die Projekte selber verwalten können.

Spendenkonto
Sparda-Bank Hamburg

Konto : 0000600463

BLZ : 20690500

www.regenwald.org

Greenpeace

GreenpeaceSeit 1971 setzt sich Greenpeace für den Schutz der Lebensgrundlagen ein. Gewaltfreiheit ist dabei das oberste Prinzip. Die Organisation ist unabhängig von Regierungen, politischen Parteien und wirtschaftlichen Interessengruppen. Greenpeace arbeitet international.

Liebchen+Liebchen unterstützt diese Aktionen mit Spenden seit 1996.

 

Spendenkonto
Postbank Hamburg


Konto: 97338207

BLZ: 20010020

www.greenpeace.de

Kinderhilfestiftung e.V.

KinderhilfestiftungDie Kinderhilfestiftung ist eine Initiative engagierter Bürger und Unternehmen des Rhein-Main-Gebiets. Ihr Ziel ist die Hilfe für chronisch kranke, körperlich und geistig behinderte Kinder sowie misshandelte Kinder. Mehr als 300 Projekte hat die Kinderhilfestiftung seit ihrer Gründung im Jahr 1982 gefördert oder initiiert. Ein besonderes Anliegen ist die Integration von behinderten und nichtbehinderten Kindern.

Liebchen+Liebchen unterstützte die Kinderhilfestiftung durch die kostenfreie Gestaltung eines Buches.

Spendenkonto
Frankfurter Sparkasse


Konto: 255700

BLZ: 50050201

www.kinderhilfestiftung.org

Medizinhilfe Karpato-Ukraine

L+L unterstützt die Kommunikationsarbeit sowie die grafische Umsetzung der Dokumentation des Medical Center in Munkács/Ukraine.

Auf Initiative der Hanauer Ärztinnen Dr. Martina Scheufler und Dr. Stefanie Keiling und der Diaspora-Stiftung des Gustav-Adolfs-Werks war es 1998 möglich im urkainischen Munkacs unter Leitung von Bischof Culacsy und der Vereinigung Christlich Ukrainischer Ärzte ein Medizinhilfe Projekt zu starten. Munkacs ist eine Stadt mit 77.000 Einwohnern, gelegen in der Karpato-Ukraine (Transkarpatien). In der Region leben 1,3 Millionen Menschen. Die Arbeitslosigkeit beträgt aktuell immer noch 50%, funktionierende soziale Systeme fehlen weitgehend.

Das Medical Center, das 2000 seine Arbeit aufnahm, ist bis heute die einzige Einrichtung in Munkacs und Umgebung, die eine hochwertige ambulante Versorgung der Bevölkerung sicherstellt.  Abgedeckt werden die folgenden Fachgebiete: Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Rheumatologie, Ultraschalldiagnostik, Kardiologie, Gastoenterologie, Onkologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Radiologie, Labormedizin, Neurologie, Endokrinologie und Urologie. Durch die Spendengelder werden verschiedene Aktionen, wie CT, Hilfsgütertransporte, Möbeltransporte und Workshops für Ärzte und Klinkpersonal finanziert.

Die aktuelle Broschüre können Sie hier herunterladen (PDF, 3 MB).

Spendenkonto
Diaspora-Stiftung Medizinhilfe
Evangelische Kreditgenossenschaft eG

Konto: 304001729

BLZ: 50060500

www.medizinhilfe-karpato-ukraine.de

Hanauer Geschichtsverein

Hanauer GeschichtsvereinSeit Anfang 2011 ist der Hanauer Geschichtsverein von 1844, einer der ältesten und größten Deutschlands, im Web mit einer neuen und zeitgemäßen Online-Präsenz vertreten. Liebchen+Liebchen initiierte das Pro Bono-Projekt und erarbeitete unter anderem die Erstellung der Systematik, betrieb Recherche, erstellte die Fotografie und layoutete und programmierte die Website.

Erfahren Sie unter www.hgv1844.de mehr über den Verein
und seine umfangreichen Sammlungen.

Nippon Connection

NipponconnectionDas Filmfestival Nippon Connection in Frankfurt am Main zeigt das ganze Spektrum des aktuellen japanischen Films.
Ob Blockbuster oder Independentfilm, Animation oder Dokumentarfilm: Zahlreiche Werke werden als Premieren von den Filmschaffenden persönlich präsentiert.

Rund 16.000 Zuschauer erwartet das weltweit größte Festival für japanisches Kino, das neben dem einzigartigen Filmprogramm mit Workshops, Vorträgen und Diskussionen zur aktiven Auseinandersetzung mit Japans Kultur einlädt.

Liebchen+Liebchen entwickelte 2012 den neuen Webauftritt des gemeinnützigen Vereins in enger Zusammenarbeit mit dem "Designbüro Frankfurt". Die Website hat im Jahr 2013 einen neuen Look erhalten und wurde erstmals als Responsive Design für die Nutzung auf Smartphones umgesetzt.

www.nipponconnection.com